Chiara und Lukas: Karriere mit Lehre in der KRAGES

11.07.18
Was nur wenige wissen: Das Krankenhaus Oberwart sorgt sich selbst um den Nachwuchs und bildet in bestimmten Berufssparten auch Lehrlinge aus. Das kam so: 2015 hat die Burgenländischen Krankenanstalten Ges.m.b.H. (KRAGES) bei der Lehrlingsinitiative von Landeshauptmann Hans Niessl mitgemacht und in Oberwart drei Lehrstellen eingerichtet. Nun sind die ersten Erfolge sichtbar.

Schon eine Zeit lang hat die 1994 geborene Oberwarterin Chiara Schranz nach ihrer Matura die Ausbildung zur pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentin in der Anstaltsapotheke abgeschlossen – unter der fachlichen Begleitung durch Apothekenleiterin Mag. Marion Alt.

Lukas Feitl aus Loipersdorf, Jahrgang 2000, wurde bis vor kurzem im Bereich Logistik der Spitalsverwaltung erfolgreich zum Betriebslogistikkaufmann ausgebildet. Fachlich betreut hat ihn Logistik-Leiterin Gabriela Glasner.

Die beiden sind die ersten im Krankenhaus Oberwart in der jeweiligen spezifischen Berufssparte ausgebildeten Lehrlinge. Ing. Johann Nestlang, MSc, kaufmännischer Direktor des Spitals in Oberwart und auch Lehrlingsausbildungsberechtigter, ist sehr zufrieden mit den ersten Erfahrungen. Er sagt: „Die KRAGES ist bestrebt, die nunmehr ausgebildeten Fachkräfte auch weiterhin im Unternehmen zu beschäftigen.“

„Es war mir klar, dass ich nach der Matura die Möglichkeit nutzen wollte, eine weitere Ausbildung zu machen. Ich habe die Chance bekommen, meine Lehrzeit sowohl in der Anstaltsapotheke als auch in der Kronen-Apotheke zu absolvieren. Dadurch bin ich perfekt auf den Lehrabschluss vorbereitet worden. Ich bedanke mich beim gesamten Team der Anstaltsapotheke, die mich durch meine Lehrzeit begleitet und unterstützt haben.“

Neu-Logistiker Lukas Feitl hat jetzt noch einiges vor: „Ich freue mich sehr über den positiven Lehrabschluss. Aber jetzt kommt für mich ein neuer Ausbildungsabschnitt. Ich konzentriere mich – nach dem Zivildienst – auf die Matura. Ich bedanke mich bei allen, die mir geholfen haben und freue mich sehr, dass ich im Krankenhaus Oberwart weiterhin arbeiten darf.“

Noch in Ausbildung steht die junge Glashüttnerin Laura Gilschwert. Sie will in Oberwart die Lehre zur Verwaltungsassistentin gleichzeitig mit der Matura 2019 abschließen. Sie unterstützt im Spital bereits jetzt tatkräftig die Buchhaltung.