ab 9. Juni 2021: Voraussetzung für Zutritt in die Spitäler: 3G-Regel - Geimpft, Genesen oder Getestet
Geipmft: - Gild für den Impfstoff von Johnson & Johnson ab dem 22. Tag nach der Impfung; für alle anderen in Österreich zugelassenen Impfstoffe ab dem Tag der zweiten Impfung; Impfschutz: neun Monate; Nachweis: ärztliche Bestätigung, Impfpass, Impfkarte, Elektronischer Impfpass (ELGA),
Genesen: - Nachweis: aufgehobener Absonderungsbescheid (sechs Monate gültig) - Ärztliche Bestätigung - COVID-Antikörpernachweis (drei Monate)
Getestet: - Es gelten alle Tests mit Bestätigung einer offiziellen Stelle - PCR-Tests sind 72h gültig - Antigentestes mit professioneller Abnahme oder unter professioneller Beobachtung sind 48h gültig - Antigentests zur Selbstabnahme zuhause sind mit digitaler Erfassung 24h gültig
Wichtig ist: Wenn PatientInnen, BesucherInnen sowie Begleitpersonen keinen 3G-Nachweis mitbringen, ist das Betreten des Krankenhauses nicht möglich. Wenn AkutpatientInnen keinen Nachweis mithaben, entscheidet eine Ärztin oder ein Arzt im Einzelfall, ob ein Abstrich (COVID-19-Antigen-Schnelltest) notwendig ist.
Besuche in unseren Spitälern wieder möglich: 4x1-Regel: 1 BesucherIn pro 1 PatientIn pro 1 Tag für 1 Stunde
Es gelten fixe Besuchszeiten: Montag bis Sonntag: 14-15 Uhr und Dienstag, Donnerstag: 18-19 Uhr. Besuche auf COVID-Isloierstationen sind nicht erlaubt. Ausnahmefälle sind individuell zu vereinbaren. Ausnahmen von den Regelungen gelten für Besuche rund um Geburten sowie in Verabschiedungs- und Palliativsituationen.
Sie können Zeit sparen, wenn Sie das Besuchsformular vorab downloaden, ausdrucken und ausgefüllt mitbringen. Hier klicken, Sie werden zum Download weitergeleitet.
Im Krankenhaus bitte unbedingt: eine FFP2-Maske tragen - mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen halten - sich so oft wie möglich die Hände desinfizieren

News

2. Internationaler Tag der Patientensicherheit in der KRAGES

22.09.2016

Alle vier KRAGES-Krankenhäuser haben sich auch 2016 am Patientensicherheitstag beteiligt. Das internationale Hauptthema bildete heuer die Medikamentensicherheit.

[mehr]

Neues System am KH Oberwart erhöht die Patientensicherheit

13.09.2016

Um die Patientensicherheit zu erhöhen, wurde mit 1. Juni 2016 das „Manchester Triage System“ im Krankenhaus Oberwart eingeführt. Unter Ersteinschätzung (Triage) versteht man eine Methodik, mit der man binnen kürzester Zeit den...

[mehr]

Zum Nachrichten-Archiv