Burgenlandtypisch bei der AustroDoc im Einsatz

21.11.18

Auch heuer präsentierte sich die KRAGES wieder bei der AustroDoc im Hörsaalzentrum Wiener AKH ¬– der wichtigsten österreichischen Ausbildungs- und Jobinformationsmesse für Medizinstudierende sowie Ärztinnen und Ärzte in Ausbildung. Sie wird von allen österreichischen Landeskrankenhausträgern organisiert und an den Orten Wien, Graz und Innsbruck veranstaltet.

Erstmals bei der Messe am 14. November dabei war KRAGES-Geschäftsführer Harald Keckeis. „Für mich war das äußerst wichtig, bei der AustroDoc die Studentinnen und Studenten der Humanmedizin persönlich zu treffen. Am besten kann man bekanntlich in persönlichen Gesprächen erklären, was das besondere an unseren Landesspitälern ist.“

Geschäftsführer persönlich im Einsatz mit multidiszilinärem Team

Unterstützt wurde der Geschäftsführer in seinem Einsatz für die KRAGES als Arbeitgeber von Personal-Bereichsleiterin Helene Sommer, ihrer Mitarbeiterin Michaela Nebenmayer, sowie von zwei jungen, höchstgradig engagierten Ärzten, nämlich Dr. Kerstin Wannerer, die in einer Fahrgemeinschaft mit Kolleginnen und Kollegen nach Oberpullendorf pendelt, um dort ihre Ausbildung zur Fachärztin für Innere Medizin zu absolvieren; sowie von Dr. Jannik Kijewski, in Deutschland geborener Mediziner, der in Kittsee seine Basisausbildung absolviert und laut ihm selbst sehr von diesem kleinen,  fast schon familiär geführten Haus profitiert.

Überschaubar und wertschätzend

Helene Sommer über die Bedeutung der AustroDoc für die KRAGES: „Die Messe war wie jedes Jahr eine tolle Veranstaltung. Sie ist für uns zu einer sehr wichtigen Plattform geworden, wo wir uns als attraktiver Arbeitgeber präsentieren können. Es freut mich sehr, dass sich so viele Studentinnen und Stundeten für eine Karriere im Burgenland interessiert haben. Wir konnten viele Besucher über unsere Ausbildungsmöglichkeiten durch unsere flachen Hierarchien und unsere burgenlandtypische Atmosphäre informieren. In unseren überschaubaren Häusern kennen sich alle und es wird wertschätzend miteinander umgegangen. Außerdem konnten wir vermitteln, dass im Rahmen der Personalentwicklung eine qualitativ hochwertige Ausbildung oberste Priorität hat.“ Besonders gefreut hat sich die Personalchefin, dass Harald Keckeis als einziger Geschäftsführer eines Krankenanstaltenträgers stundenlang persönlich so engagiert auf der Messe im Einsatz war: „Das zeigt schon besonders viel Wertschätzung für das Thema Ausbildung und Arbeitgeber-Qualität.“

Leithaberg vs. Ländle

Es waren gesamt 495 Besucherinnen und Besucher auf der ersten Veranstaltung der heurigen AustroDoc – das ist laut den Veranstaltern Rekordbesuch für Wien. Ein netter Nebenaspekt war, dass die vielen jungen Kolleginnen und Kollegen auf dem KRAGES-Stand auch ein anderes Qualitätsprodukt aus dem Burgenland kennenlernen durften, nämlich einen hervorragenden Leithaberg-Chardonnay vom Weingut Martin Pasler aus Jois.  Konkurrenzfähig war hierbei lediglich der Stand des ehemaligen Arbeitgebers unseres Geschäftsführers, nämlich der im Western-Style („Go West“) gehaltene Stand der Vorarlberger Landeskliniken. Dort gab es nämlich nebst vielen Informationen auch „Schnäpsle aus dem Ländle“.  

Auch in Graz ist die KRAGES live dabei

Die KRAGES wird auch bei der AustroDoc-Veranstaltung im LKH-Univ. Klinikum Graz (Hörsaalzentrum) am 22. November dabei sein. Vertreten sein werden dort die Assistentin des Ärztlichen Direktors Oberwart, Katrin Karner-Kalchbrenner, sowie von Dr. Annika Schlifelner und Dr. Phillip Verdi - beide in der Ausbildung für Allgemeinmedizin in Oberwart.

Foto: KRAGES/Carmen Neumann