KRAGES besetzt neue medizinische Leitungsfunktionen

31.05.21

Primarius Dr. Gerhard Puhr wird medizinischer Direktor der KRAGES und übernimmt neben der Ärztlichen Leitung des Krankenhauses Güssing auch die Ärztliche Leitung des Krankenhauses Oberwart - Priv.-Doz. Dr. Astrid Mayer wird medizinisch-wissenschaftliche Direktorin der KRAGES

Die KRAGES stellt sich im Rahmen des „Masterplans Burgenlands Spitäler“ organisatorisch neu auf: Der landeseigene Spitalsbetreiber erweitert die Direktion deswegen um die Funktion eines medizinischen Direktors und einer medizinisch-wissenschaftlichen Direktorin.

Primarius Dr. Gerhard Puhr, derzeit Ärztlicher Direktor und Vorstand der Abteilung für Innere Medizin im KH Güssing, übernimmt ab 1. Juni 2021 zusätzlich die neu geschaffene Funktion des medizinischen Direktors der KRAGES und darüber hinaus auch interimistisch die Rolle des Ärztlichen Direktors des KH Oberwart. Die bisher von ihm wahrgenommene Funktion des Abteilungsvorstandes für Innere Medizin in Güssing wird neu ausgeschrieben.

Die bisherige Ärztliche Direktorin des KH Oberwart, Priv.-Doz. Dr. Astrid Mayer, bekommt ebenfalls eine neue Aufgabe in der KRAGES. Sie ist ebenfalls ab 1. Juni 2021 für die Weiterentwicklung der ÄrztInnen-Ausbildung in der KRAGES sowie den wissenschaftlichen Ausbau des Standortes Oberwart verantwortlich – insbesondere soll mit dem Kooperationspartner Danube Private University (Krems) ein neues Trainingszentrum für Medizin-Studierende in unmittelbarer Nähe des neuen Spitals etabliert werden. Zusätzlich wird sie mit der medizinisch-wissenschaftlichen Leitung der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege der KRAGES betraut.

Neuausrichtung der KRAGES-Spitäler

Der Aufsichtsratsvorsitzende der KRAGES, LH Mag. Hans Peter Doskozil, sagt zur Erweiterung des Führungsteams: „Ich schätze Primar Gerhard Puhr sehr – als Arzt, aber auch als engagierten und entscheidungsfreudigen Gesundheitsmanager. Ich bin daher froh, dass ihn die KRAGES und das Land Burgenland als Eigentümer dafür gewinnen konnten, dass er die medizinische Steuerung und Neuausrichtung der KRAGES über alle Standorte übernimmt. Für die Burgenländerinnen und Burgenländer sind Gesundheit und Pflege wichtige Zukunftsthemen, daher hat das Land Burgenland hier eine spezielle Verantwortung. Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig kompetente, rasche und evidenzbasierte Entscheidungen sind. Ich bin mir sicher, dass Gerhard Puhr hier einiges bewegen wird können.“

„Danke an Privatdozentin Astrid Mayer für Ihre Arbeit als Ärztliche Direktorin in Oberwart und danke auch dafür, dass sie diese neu geschaffene Funktion der wissenschaftlichen Direktorin der KRAGES übernimmt. Mir ist persönlich sehr wichtig, dass wir die Ausbildung in Medizin und Pflege im Burgenland neu aufstellen und auch auf internationale Erfahrung zurückgreifen können“, so der Aufsichtsratsvorsitzende der KRAGES. 

Leistungsspektren weiter abstimmen

Hubert Eisl, Geschäftsführer der KRAGES: „Ich freue mich, dass wir Dr. Gerhard Puhr für diese Aufgabe gewinnen konnten. Wir haben vom ‚Masterplan Burgenlands Spitäler‘ den Auftrag bekommen, die burgenländischen Spitäler weiter zu entwickeln, in ihren Leistungsspektren noch besser aufeinander abzustimmen und gleichzeitig die Mittel für Gesundheit im Burgenland effizient einzusetzen. Dr. Puhr hat bereits in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass er sowohl ein hervorragender Arzt als auch eine bemerkenswerte Führungspersönlichkeit und ein überzeugter Teamplayer ist. Diese Erfahrung wird er nun auch in die weitere Vernetzung der KRAGES-Standorte einbringen.“

„Dr. Astrid Mayer danke ich für ihren Einsatz als Ärztliche Direktorin in Oberwart in den vergangenen gut zwei Jahren, der vor allem im zweiten Jahr sehr stark von den Belastungen unseres größten Hauses in der Versorgung von COVID-Patientinnen und -Patienten geprägt war. Für die Zukunft freue ich mich über ihre Bereitschaft, ihre wissenschaftliche Expertise und internationale Erfahrung in die Weiterentwicklung der Ausbildung und insb. die Kooperation mit der Danube Private University optimal einzubringen“, so Hubert Eisl weiter, „ich sehe der weiteren Zusammenarbeit mit Primar Puhr und Dozentin Mayer mit Freude entgegen.“

Biografisches

Gerhard Puhr, Jahrgang 1956, stammt aus Bernstein. Er hat 1983 zum Dr. med. promoviert und 1986 das Ius Practicandi verliehen bekommen. Seit 1993 ist er Facharzt für Innere Medizin. Er hat als Turnusarzt 1983 im KH Oberwart begonnen und wurde hier 1998 zum ersten Mal Vorstand einer Abteilung für Innere Medizin. Es folgten mehrere Führungsfunktionen in den KH Oberwart, Oberpullendorf und Güssing. Im Jänner 2021 folgte er neben seiner Rolle als Abteilungsvorstand Innere Medizin dem in den Ruhestand getretenen Prim. Dr. Wilfried Horvath interimistisch als Ärztlicher Direktor des KH Güssing. 

Astrid Mayer, Jahrgang 1966, stammt aus Oberwart. Im Zuge der Facharztausbildung für Innere Medizin mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie in Wien, London und Cambridge wechselte sie nach England und arbeitete dort bis zu ihrem Wechsel zurück nach Oberwart 2019 am Royal Free Hospital London in verschiedenen Führungsfunktionen. Sie habilitierte sich im Bereich der Onkologie.