Dr. Stephan Kriwanek beginnt als neuer medizinischer Geschäftsführer der KRAGES

Univ.-Prof Dr. Stephan Kriwanek, bisher Vorstand der chirurgischen Abteilung der Klinik Donaustadt, übernimmt mit 2. November 2022 die neu geschaffene Funktion des medizinischen Geschäftsführers der Burgenländischen Krankenanstalten-Ges.m.b.H. (KRAGES)Univ.-Prof Dr. Stephan Kriwanek, bisher Vorstand der chirurgischen Abteilung der Klinik Donaustadt, übernimmt mit 2. November 2022 die neu geschaffene Funktion des medizinischen Geschäftsführers der Burgenländischen Krankenanstalten-Ges.m.b.H. (KRAGES)

Die Erweiterung der Geschäftsführung haben Land Burgenland und Landesholding Burgenland als Eigentümer der KRAGES bereits Anfang Juni angekündigt. Damit verstärkt sich die KRAGES im Hinblick auf eine der wichtigsten Herausforderungen für alle Spitalsbetreiber österreichweit, nämlich als Arbeitgeber noch attraktiver zu werden, um ausreichend ärztliches Personal für derzeit offene Stellen finden zu können.

LH Doskozil: „Neue Ausrichtung“

Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil, Aufsichtsratsvorsitzender der KRAGES, sagt: „Wir haben mit Professor Stephan Kriwanek einen erfahrenen Top-Mediziner und auch eine Galionsfigur einer neuen Ausrichtung für die landeseigenen Spitäler gewonnen. Wir investieren im Burgenland sehr viel in den Ausbau unserer Krankenhäuser, für die es eine Standortgarantie gibt. Diese Garantie heißt aber auch, dass wir jetzt alles dafür tun müssen, dass wir Top-Leute aus dem ärztlichen Bereich ins Burgenland holen und hier halten müssen. Hier stehen wir in einem harten europaweiten Wettbewerb. Ich freue mich als Aufsichtsratsvorsitzender der KRAGES und für die Gesundheit verantwortliches Regierungsmitglied auf die Zusammenarbeit mit Dr. Kriwanek als medizinischem Geschäftsführer.“

Dr. Kriwanek: „Positive Herausforderung“

Dr. Stephan Kriwanek sagt zu seinem Start: „Ich sehe meine neue Aufgabe im Burgenland wirklich als sehr positive Herausforderung. In den Gesprächen, die ich vor meinem Antritt mit dem Landeshauptmann führen konnte, war eindeutig zu spüren, dass es ihm ein enormes Anliegen ist, die Versorgung weiter zu verbessern und dies auch zu finanzieren. Die Standortgarantie des Landes für die KRAGES-Häuser bietet die Chance, das Leistungsspektrum in der Versorgung der Burgenländerinnen und Burgenländer insgesamt zu vergrößern und mehr anzubieten. Das wird uns auch als Arbeitgeber noch attraktiver machen – in der Pflege, in der Therapie und vor allem im ärztlichen Bereich.“

Mag. Eisl: „Viel Managementerfahrung“

Mag. Hubert Eisl, MBA, bisher Alleingeschäftsführer der KRAGES, bleibt Sprecher der Geschäftsführung und weiter für die wirtschaftlichen Agenden des Unternehmens zuständig. Er sagt: „Mit Dr. Kriwanek konnte das Burgenland einen Arzt mit viel Managementerfahrung in einer zentralen Abteilung einer großen Klinik gewinnen. Die Aufgaben in der Führung eines Krankenhausträgers sind in den vergangenen Jahren zunehmend komplexer geworden, durch die Pandemie, die Digitalisierung, den medizinischen Fortschritt – und vor allem durch die angespannte Situation auf dem Ärztearbeitsmarkt, wodurch bei uns viele Stellen derzeit unbesetzt sind. Ich bin mir sicher, wir werden als Team die Aufgaben fokussierter bewältigen können und freue mich über die Verstärkung in der Geschäftsführung der KRAGES.“

Zur Person

Univ.-Prof. Dr. Stephan Kriwanek, geboren 1957 in Wien, war bis zu seinem Wechsel in die KRAGES zwölf Jahre lang Vorstand der chirurgischen Abteilung in der Klinik Donaustadt (früher: SMZ Ost Wien). Seit 1999 war er auch Konsiliarchirurg am Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus. Er studierte Medizin an der Universität Wien, wo er 1982 zum Dr. med. promovierte. Er erwarb mehrere Facharztdekrete – für allgemeine Chirurgie, für Gefäßchirurgie sowie für Viszeralchirurgie. Er ist seit 2007 auch akademisch geprüfter Krankenhausmanager. Seit 2009 ist Dr. Kriwanek Universitätsprofessor sowie gerichtlich beeideter Sachverständiger. Er ist verheiratet und hat eine Tochter.