Anstaltsapotheke

Die Krankenhausapotheke ist eine Funktionseinheit des Krankenhauses, die

  1. die Abteilungen des Krankenhauses ordnungsgemäß mit Arzneimitteln versorgt
  2. die Ärzte und Gesundheits- und Krankenpflege mit Informationen zu arzneimittelrelevanten Themen betreut

Diese Versorgung umfasst die Abgabe von Arzneimitteln, Medizinprodukten und sonstigen krankenhausspezifischen Waren, das Anfertigen von Arzneimitteln nach ärztlicher Verschreibung (insbesondere das Gebrauchsfertigmachen von Zytostatika für die Onkologie), das Überprüfen der ärztlichen Verschreibung auf Eindeutigkeit und Übereinstimmung mit den rechtlichen Vorschriften. Zusätzlich gehören dazu auch Beratung über Arzneimittel sowie die Überprüfung von Arzneimittelvorräten in den Abteilungen und sonstigen Organisationseinheiten.

Zu den weiteren Aufgaben zählt die pharmazeutische Betreuung und Beratung. Insbesondere bringt sich als KH-Apotheker bei patientenorientierten Dienstleistungen, der Pharmazie am Krankenbett (Klinische Pharmazie) ein. Er wirkt an Maßnahmen mit, die die optimale Arzneimitteltherapie sicherstellen. Bei der Abgabe von Empfehlungen für die weitere Medikation nach der Entlassung aus dem Krankenhausaufenthalt bietet er ebenfalls Unterstützung an. In erster Linie ergehen Informationen über die wirtschaftliche Verschreibweise an die Ärzte und an die Pflege aber auch Patienten werden im Anlassfall im Umgang mit Medikamenten geschult.

Krankenhaus-Apotheker wirken in interdisziplinären Kommissionen und Arbeitskreisen und auch in der Ethikkommission mit.

Leitung der Anstaltsapotheke

Mag. pharm. Marion Alt

05 7979/332 22

05 7979/522 05